Pfarrabend am 20.6.2017

Juni 2017

Liebe Pfarrgemeinde!

In Weiterführung meines Grußwortes in den monatlichen Mitteilungen ist nun das Hohe Pfingstfest jene Zeit, in der sich erfüllt, was Jesus gesagt hat:

„Es ist gut für euch, dass ich fortgehe. Denn wenn ich nicht fortgehe, wird der Beistand nicht kommen; gehe ich aber, so werde ich ihn zu euch senden“. (Joh. 16,7b)

Am Fest Christi Himmelfahrt wurde wieder festlich die Feier der ersten Hl. Kommunion gefeiert. Dankbar für alle Mitarbeit und Hilfe, wurde auch die Firmung ein gesegnetes Fest für alle. Möge uns Christus durch seinen Geist nahe bleiben. Und es wird durch die Liturgie der Kirche deutlich, dass wir auf seinen Spuren bleiben.

In den nächsten Jahren werden wir spüren, dass der Geist Gottes in unseren Pfarrgemeinden lebendig ist, wenn wir als Seelsorgeraum Schritte aufeinander zu machen. Gewiss wird manches als schwierig angesehen; aber im Vertrauen auf den Geist des Herrn wird wohl manches gelingen.

An das Ende des Arbeitsjahres möchte ich ein Segensgebet stellen und damit allen aufrichtig danken, die das Jahr mitgestaltet haben; aber auch den vielen, die betend für unsere Pfarre tätig waren:

 

Der Vater, der euch zu seinen Kindern berufen hat, segne euch.

Der Sohn, der euch als Brüder und Schwestern angenommen hat, stehe euch bei.

Der Heilige Geist, der euch zu seinem Tempel gemacht hat, bleibe in euch.

 

Ich wünsche allen eine gute und gesegnete Sommerzeit.

 

Mit herzlichem Gruß,

Albin Scheuch

Pfarrmoderator

 

Aus dem Pfarrgemeinderat (PGR) / Vermögensverwaltungsrat (VVR)

Pfarrgemeinderat und Vermögensverwaltungsrat haben sich konstituiert und mit Engagement und neuen Mitgliedern ihre Arbeit aufgenommen. Mitte Juni werden die Pfarrgemeinderäte sich mehrere Stunden zusammensetzen, um Schwerpunkte und Maßnahmen für die Pfarre in den nächsten Jahren zu besprechen und zu vereinbaren.

Ein Thema wird dabei auch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit sein. Mehr Information wurde auch als Verbesserungsvorschlag bei einigen Rückmeldungen unserer Befragung genannt. Ein kleines Team hat sich daher diesbezüglich bereits zusammengesetzt und vereinbart, dass neben den bestehenden Informationsmaßnahmen, wie Schaukästen, monatliche Mitteilungen mit der Gottesdienstordnung, Homepage der Pfarre und Plakate zur Veranstaltungen auch verstärkt Ankündigungen und Berichte in Zeitungen und auf Internetseiten veröffentlicht werden sollen.

Auf Initiative unserer Jugend wurde eine neue Tonanlage angeschafft, die eine Erhöhung der Qualität von vor allem musikalischen Darbietungen ermöglicht. Die Anlage kann sowohl in der Kirche zur Mitgestaltung von Gottesdiensten als auch für Veranstaltungen im Pfarrhof eingesetzt werden.

Die Pfarrsekretärin Frau Gabriele Klinger steht ab Juni in den Kanzleistunden

Montag von 13:00 bis 16:00 Uhr und

Donnerstag von 17:00 bis 19:00 Uhr,

für administrative Angelegenheiten, wie z.B. Bestellung von Messen und dergleichen, zur Verfügung.

Gespräche mit und Anliegen an Pater Albin können am bestem mit ihm persönlich unter:

Tel: 0664 796 8559 oder

per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

vereinbart werden.

Ein herzliches vergelt’s Gott für die Kollekte „Mütter in Not“, bei der € 326,00 gespendet wurden.

 

Gebetsanliegen des Heiligen Vaters:

Für die Lenker der Staaten: Dass sie sich fest verpflichten, jeglichen Waffenhandel zu unterbinden, der so viele unschuldige Menschen zu Opfern macht.