Aus dem Pfarrgemeinderat November 2019

„In der Pfarre ist immer etwas los!“ Dieser Satz trifft erfreulicherweise auf unsere Pfarre zu. Das Erntedankfest fand Anfang Oktober statt. Wegen des sehr kühlen Wetters wurde die Festmesse in die Kirche verlegt, Prozession und Fest im Pfarrhof erfolgten unserer Tradition entsprechend. Der große Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Stimmung sehr gut. So wurde an diesem Sonntag innerhalb und außerhalb der Kirche Gemeinschaft gefeiert.

Abgesehen von den traditionellen Festen herrscht bei uns reges Treiben. Um einen Überblick über die diversen Pläne der Pfarrgruppierungen und der Pfarre selbst zu erhalten, wurden im Pfarrforum die Vertreter der Gruppen eingeladen die Termine ihrer Veranstaltungen bekanntzugeben. Mit Erstaunen konnte festgestellt werden, dass es Wochen gibt, in denen sich fast jeden Tag im Pfarrhof etwas „abspielt“. Schön, dass es das gibt und gleichzeitig ist es eine Einladung an alle, an den sie betreffenden Veranstaltungen sehr rege teilzunehmen. Zu besonderen Aktivitäten wird mittels Plakat rechtzeitig eingeladen, die routinemäßigen Treffen werden in der monatlichen Gottesdienstordnung angeführt.

Wir werden uns selbstverständlich gemeinsam mit den Verantwortlichen für die jeweiligen Veranstaltungen bemühen, das rege Leben nicht nur zu erhalten sondern vielleicht sogar noch etwas zu steigern. Sie alle können uns dabei helfen, indem Sie einfach dazukommen.

Auf ein Wiedersehen oder erstmaliges Kennenlernen freut sich

Der Pfarrgemeinderat

 

Gebetsanliegen des Heiligen Vaters:

Um Dialog und Versöhnung im Nahen Osten: dass im Nahen Osten, wo unterschiedliche religiöse Gemeinschaften den gleichen Lebensraum teilen, ein Geist des Dialogs, der Begegnung und der Versöhnung entsteht.